Mitarbeitervorstellung - Anne

Über mich:

Ich bin Anne, bin 1998 im Sternzeichen Jungfrau geboren und lebe momentan in der Dresdner Neustadt. Ich habe 2017 mein Abitur in Bischofswerda gemacht und bin danach nach Dresden gegangen, um meine Ausbildung als Gesundheits- und Krankenpflegerin zu starten. Nach 4,5 Monaten entschloss ich mich, dass die medizinische Laufbahn doch nichts für mich werden würde (aus diversen Gründen) und brach die Ausbildung ab. 

Im Januar 2018 startete ich dann meinen Auslandstrip nach Skandinavien an den ich dann noch 2 Monate Spanien dranhing und im September 2018 in die Heimat zurückkehrte. Der Auslandsaufenthalt hat mein Leben komplett verändert und beeinflusst meine Entscheidungen jetzt noch. Ich arbeite seit Oktober 2019 zusammen mit meinen Geschwistern für Randy Morales, den Mann meiner Mutter und zusammen wollten wir dieses Projekt gestalten und weiterentwickeln.

 

Ich bin ein sehr herzlicher, offener und kommunikationsfreudiger Mensch, engagiere mich sowohl politisch als auch umweltaktivistisch (was mir auch sehr am Herzen liegt) und lege super viel Wert auf offene, ehrliche und direkte Kommunikation. Manche beschreiben mich auch als etwas verrückt, was wohl daran liegt, dass ich sehr spontan bin und schnell Entscheidungen treffe, an (zu) vielen Sachen interessiert bin und meine Zukunftswünsche sich aller 5 Minuten (gefühlt) ändern. 

Ich lese in meiner Freizeit viel, mache Yoga und experimentiere momentan sehr gerne mit Instrumenten rum. Ich lebe seit 2018 vegetarisch, seit 2019 vegan und lege sehr viel Wert auf Nachhaltigkeit in allen Bereichen meines Lebens!

 

 

 

Wie stelle ich mir eine ideelle Welt für die Zukunft vor?

Ich wünsche mir eine Welt in der Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein die höchste Priorität besitzen. Ich wünsche mir Städte ohne Autos, ein ausgebautes und günstiges öffentliches Verkehrsnetz und Straßen, die im Interesse aller Radfahrer*innen ausgebaut sind. Ich wünsche mir Supermärkte, die ohne Verpackungsmüll auskommen, höhere (und gerechtfertigte) Preise auf Milchprodukte und dass mein Essen nicht mit Pestiziden verseucht oder genmanipuliert ist.

Dem Bildungs- und Gesundheitssektor sollte mehr Aufmerksamkeit (und Geld) zukommen als Wirtschaft und Verteidigung. Schulen sollten wieder mehr praktische und kreative Lehrstunden einführen. Schüler*innen sollten die Möglichkeit bekommen sich zu entfalten und ohne Druck und Zwang arbeiten können. Die Vorbereitung auf das Leben als Erwachsene und als Teil der Gesellschaft sollte außerdem essentiell werden. (z.B.  mehr Praktika und Exkursionen). 

Im Gesundheitssektor sollte mehr Wert auf die Ursachen- als auf die Symptombehebung gelegt werden. Psychotherapie sollte für jeden kostenfrei (oder konstengünstig) zur Verfügung gestellt werden und einfacher zu erreichen sein. Medikamente sollten nicht inflationär verschrieben werden! Sport - und Ernährungsprogramme sollten von jeder Krankenkasse unterstützt werden. 

Ich wünsche mir, dass ein Grundeinkommen eingeführt wird, dass es einen höheren Mindestlohn pro Person gibt und dass jede Person (egal welches Geschlechts) gleiche Bedingungen und Chancen am Arbeitsmarkt hat und gleich vergütet wird. 

 

 

 

Ich wünsche mir, dass sich in unserer Gesellschaft jede*r wohl fühlt. Religion, Herkunft, sexuelle Orientierung, Aussehen und Geschlecht sollten keine Rolle mehr spielen (für niemanden) und durch Aufklärung durch geförderte kostenlose kulturelle, gesellschafts-kritische und wissenschaftliche Beiträge (z.B. Museen, Vorträge, öffentliche Vorlesungen) sollte dem Schubladendenken endgültig ein Ende gesetzt werden. 

Für meine persönliche Zukunft wünsche ich mir ein Leben ohne (so gut es eben geht) Konsum, Geld und Erwartungen der Gesellschaft an mich. Ich möchte meine Kreativität entfalten können und mich mit mir selbst im Reinen fühlen. 

 

Wenn ich 3 Wünsche frei hätte…

… würde ich mir Weltfrieden, ein gesundes Ökosystem Erde und einen Bauernhof wünschen, auf dem ich mich und alle, die Lust haben mitzuwirken selbst versorgen kann. 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

 Randy Morales

Büro Deutschland: Bessemerstr. 82, 10. OG Südturm, 12103 Berlin 

Büro Spanien: Calle Tren Arganda 8, 28032 Madrid

Tel.:  0174 1774488

E-Mail: buero@randy-morales.com