· 

Wie könnt ihr eure Hashtag Auswahl optimieren?

In den letzten beiden Teilen ging es darum Hashtags und deren Nutzen zu verstehen und wie ihr schnell und einfach die optimalen Hashtags für eure Beiträge findet.  

 

Heute im letzten Teil unserer kleinen Hashtag-Guide-Reihe: 5 Hinweise, wie ihr erfolgreich neue Hashtags auswählt und benutzt.

 

Mittlerweile wisst ihr ja bestimmt schon, dass euch Hashtags dabei helfen können eure Reichweite, Followeranzahl und die Aufmerksamkeit euer Platform nach oben zu bringen. 

Aber nicht nur die Hashtags alleine sind wichtig: Ihr braucht die richtige Strategie dazu! Erst dann erreicht ihr nicht nur mehr Follower - sondern die mehr der für euch RICHTIGEN Follower! 

 

# 1: Check deine Statistik

 

Wenn ihr in eure Statistik schaut, könnt ihr ganz genau sehen wie eure. Schon benutzten Hashtags in den letzten Monaten so angekommen sind. 

Ihr könnt also schneller nachvollziehen, wer durch welchen Hashtag zu eurem Profil gekommen ist, welche Hashtags euch die meisten Follower gebracht haben und wie stark eure Reichweite gestiegen ist. 

 

# 2: Versucht, es in die Top-Ergebnisse eurer Hashtag-Kategorie zu schaffen

 

Wenn ihr schonmal direkt nach Hashtags gesucht habt, fällt euch bestimmt auf, dass ganz oben immer die „Top-Beiträge“ als erstes angezeigt werden. 

Meistens werden dort dann 9 der „besten“ (also laut Instagram Algorithmus - erfolgreichsten) Beiträge in der Vorschau angezeigt.

Es in diese Top-Beiträge zu schaffen, ist ein riesiger Schritt, um von neuen potentiellen Followern entdeckt zu werden. 

 

Wie schafft ihr es also in die Top-Beiträge?

 

Es kommt grundsätzlich auf zwei Faktoren an: wie viel Reichweite euer Post bekommt und das am Besten in kürzester Zeit. 

Top-Posts entstehen meist innerhalb der ersten 24h nachdem sie gepostet wurden.

Also: Legt es darauf an so viele Likes und Kommentare zu bekommen wie ihr könnt und das am Besten so schnell wie möglich (nachdem ihr das Bild hochgeladen habt).

 

Wenn ihr also viel Reichweite und Interaktion mit eurem Post (für den Hashtag) in kürzester Zeit generieren könnt, dann „sieht“ der Algorithmus, dass euer Content von hohem Wert ist und platziert euch dementsprechend an oberster Stelle.

 

 

# 3: Platziert eure eigenen Hashtags in eurer Profilbeschreibung

 

Wusstet ihr, dass ihr Hashtags sogar zu eurer Profilbeschreibung hinzufügen könnt? Dank des letzten Instagram Updates ist es nun einfacher eure Bio so umzustellen, dass ihr schon hier mehr Reichweite erzielen könnt.

 

Was so großartig daran ist: Ihr könnt gezielt eure eigenen Hashtags promoten, z.B. für eigene Produkte, Kampagnen oder einfach für eure Marke oder euer Unternehmen. 

Was ihr dafür tun müsst? Setzt einfach ein „#“ vor die Wörter, die ihr gerne als Hashtag haben wollt - so einfach.

 

# 4: Füge Hashtags zu deinen Stories hinzu

 

Instagram Stories sind perfekt dafür Reichweite zu generieren - aber wusstet ihr, dass ihr sie auch in euren Stories Hashtags verwenden könnt? 

Nutzt dafür einfach die vorgegebenen Funktionen für die Sticker oder nutzt die Schreibfunktion und gebt eurem Content damit die Chance neue Zielgruppen zu erreichen!

Ihr könnt euren Stories bis zu 10 Hashtags anfügen (davon aber nur einen Hashtag-Sticker).

 

# 5: Ermutigt eure Community eurem eigenen Hashtag zu folgen

 

Seit 2018 könnt ihr nicht nur Personen oder Profilen folgen, sondern auch jedem Hashtag. Ihr müsst dafür nur euren gewählten Hashtag suchen und dann auf „Folgen“ klicken. 

Fordert eure Community doch einfach auf, dasselbe mit euren Hashtags zu machen! 

So bleiben eure Follower immer up-to-date - eine eindeutige Win-Win-Situation!

 

 

Das war es erstmal mit Input zum Thema Hashtags von meiner Seite für diese Woche!

Ich hoffe ihr könnt einiges davon mit in eure Social-Media-Marketing-Strategien nehmen, es wird sich lohnen!

 

Habt noch eine schöne Woche

Anne 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

 Randy Morales

Büro Deutschland: Bessemerstr. 82, 10. OG Südturm, 12103 Berlin 

Büro Spanien: Calle Tren Arganda 8, 28032 Madrid

Tel.:  0174 1774488

E-Mail: buero@randy-morales.com