· 

Su baust du eine starke Instagram-Community auf!

Möchtest du eine Verbindung zu deinen Kunden, die immer hinter dir und deiner Leistung stehen, aufbauen und diese, auch nachdem sie in dich investiert haben, aufrecht erhalten, dann ist Instagram die perfekte Plattform. 

Auf Instagram kannst du eine starke Community aufbauen und hier erfährst du wie!

 

Warum ist eine starke Community so wichtig?

In eine Community zu investieren ist in der heutigen Welt der Social Media sehr wertvoll und ein Schritt, den du für deine Marke oder dein Unternehmen unbedingt gehen solltest.

Teil einer Community zu sein bedeutet so viel mehr als nur ein einmaliger Kunde oder irgendein Follower auf Instagram zu sein.

Teil einer Community zu sein bedeutet Interessen zu teilen und bedeutende Verbindungen aufzubauen.

Der große Unterschied zwischen einfachen Abonnenten und einer Community ist, dass letztere immer hinter dir und deinem Unternehmen steht, eine tiefere Beziehung zu dir aufbaut und viel Vertrauen in dich und deine Ratschläge steckt, wodurch du sicher sein kannst, dass sie zur dauerhaften Kundschaft wird. 

Durch eine enge Verbindung zu deiner Community hast du außerdem ein besseres Verständnis dafür, was deine Kunden wollen, wer sie sind und wie du ihnen den größten Nutzen erfüllst. 

Foto von Unsplash
Foto von Unsplash

 

Instagram Community Tipps

Jetzt, wo du genau weißt, warum du eine Community aufbauen solltest, ist es an der Zeit für unsere Tipps für dich, die du dabei beachten solltest:

1. Make it personal!

  • Der erste Schritt zu einer starken Community auf Instagram ist zu zeigen, wer hinter deinem Instagram-Account steckt und somit die Anonymität beiseite zu räumen. Die Gesichter hinter deinem Unternehmen zu zeigen und dieses zu vermenschlichen kann dir dabei helfen, eine tiefere und persönlichere Beziehung zu deinen Abonnenten aufzubauen. Um das zu erreichen, denke darüber nach, wie du in Wirklichkeit mit deinen Kunden interagieren und umgehen würdest. Ratschläge, Tipps, Smalltalk und Empfehlungen sind alles wichtige Bestandteile deiner Marken-Persönlichkeit, die du in deine Instagram-Strategie einbringen und über Bildbeschreibungen, Instagram-Stories oder IGTV teilen kannst.

2. Vertrete die Werte deines Unternehmens

  • Zu wissen, wofür dein Unternehmen steht und das deiner Community zu vermitteln ist sehr wichtig, wenn es darum geht, die Beziehung zu deinen Abonnenten zu stärken. Mit klaren Werten, die du offen auf deinem Profil teilst, ziehst du die Aufmerksamkeit vieler Nutzer auf dich, die dieselben Werte vertreten. Beim Teilen von dem, wofür du und dein Unternehmen stehen und was dir wichtig ist, gibt es außerdem kein Richtig und kein Falsch, solange du immer authentisch bleibst, denn Authentizität ist das, was viele Zuschauer anzieht.

 3. Höre auf deine Community

  • Der Schlüssel zu einer starken Community liegt nicht nur darin, viel von und über dich zu präsentieren, sondern dir auch Zeit zu nehmen, um dir anzuhören, was deine Abonnenten zu sagen haben. Zum einen ermöglichst du damit deinen Followern, ihre Wünsche, Ideen und Vorschläge zu äußern, zum anderen gibt es dir die Chance, deine Community besser kennenzulernen und herauszufinden, was ihnen wichtig ist. Gehe dafür in deine Kommentare und Direct-Messages und beantworte dort die Nachrichten deiner Abonnenten oder baue hin und wieder Frage- oder Abstimmungsbutton in deiner Story ein und stelle deinen Followern dort Fragen oder lasse sie an Entscheidungen teilhaben.

4. Teile User-Generated-Content

  • Als User-Generated-Content (UGC) werden all die Inhalte bezeichnet, die von den Abonnenten und Kunden eines Unternehmens oder einer Marke und den Personen, die deren Produkte nutzen, erstellt und geteilt werden. Diese Art von Inhalten auf dem eigenen Profil zu teilen kann natürlich sehr hilfreich sein, um eine starke Community zu erstellen. Die Nutzer, deren Inhalte von dir geteilt werden, fühlen sich dadurch enger mit dir verbunden und das Gefühl, Teil einer starken Community zu sein, wird verstärkt, während andere Nutzer einen besseren Blick dafür bekommen, wie deine Produkte an „echten Personen“ aussehen. Wenn du bisher noch keinen User-Generated-Content teilst, lässt du dir definitiv eine große Chance entgehen.

5. Gehe Live auf Instagram

  • Einen Livestream auf Instagram zu starten ist die natürlichste, persönlichste und direkteste Art, um mit deiner Community in Kontakt zu treten. Hier hast du die Möglichkeit die Fragen deiner Abonnenten auf direktem Wege zu beantworten, sie hinter die Kulissen zu führen und dich ihnen auf eine persönlichere Art und Weise zu präsentieren.

6. Gib deiner Community etwas zurück

  • Zurückgeben ist etwas, das man nie vergessen sollte. Auch du solltest deiner Community hin und wieder zeigen, wie dankbar du ihr für ihren Support, ihre Ideen und Fragen bist, denn deine Community ist ein wichtiger Bestandteil deines Erfolges auf Instagram. Sprich deinen Abonnenten einfach ab und zu deine Dankbarkeit aus, plane Giveaways, Discounts oder gestalte einen extra Beitrag, um ihnen das mitzuteilen.
Foto von Unsplash
Foto von Unsplash

 

Falls du bisher also noch nicht den Fokus auf eine starke Instagram-Community gelegt hast, hast du jetzt die Möglichkeit damit zu beginnen.

Befolgst du unsere sechs Tipps, sollte dabei eigentlich auch nichts mehr schiefgehen.

Viel Spaß dabei!

 

Deine Helen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

 Randy Morales

Büro Deutschland: Bessemerstr. 82, 10. OG Südturm, 12103 Berlin 

Büro Spanien: Calle Tren Arganda 8, 28032 Madrid

Tel.:  0174 1774488

E-Mail: buero@randy-morales.com