· 

Warum ihr Menschen aus eurer Zielgruppe um euch sammeln solltet

 

Eine Instagram Community aufzubauen, kann und wird ein sehr wichtiger Schritt sein, um mehr Aufmerksamkeit für eure Marke zu generieren, mehr Interaktion für euer Unternehmen zu schaffen und euch mit eurer Zielgruppe und euren Kunden zu verbinden. Und gerade jetzt in Corona-Zeiten ist es sehr wichtig starke Verbindungen mit euren Kunden zu schaffen - und das online (weil: Social-Distancing).

 

Heute möchte ich mit euch teilen, wie auch ihr eine starke Community aufbauen könnt, warum das so wichtig ist und wie ihr am Besten starten könnt. 

 

Warum ist es so wichtig?

 

In eine Online-Community (gerade auf Instagram) zu investieren, sowohl Zeit als auch Geld, kann eine der wertvollsten Schritte für eure Marke sein und euch auch langfristig Erfolg garantieren. 

 

Eine Community - oder Gemeinschaft - ist etwas, worin sich eure Follower als Teil fühlen können. Es bedeutet viel mehr als nur ein ein einmaliger Konsument zu sein. Diese Community teilt Interessen und Einstellungen und gemeinsame Ansprüche. 

Seine Follower in eine Gemeinschaft einzubinden, kann einem viel Loyalität bringen von Seiten der Kunden. Sich in einer Gruppe von Menschen wohl zu fühlen und sich damit zu identifizieren (sowohl von Seiten der Unternehmer als auch von den Kunden) ist einfach viel mehr als nur das Produkt an sich. 

Und so eine Community ist nicht nur gut, um Loyalität aufzubauen oder seine Produkte zu verkaufen. Man lernt einfach auch, was die eigene Zielgruppe will, welche Dinge gefeiert werden, welche Aktionen gar nicht gehen. Man arbeitet zusammen am Erfolg und lernt einfach so viel mehr. 

 

unsplash.com
unsplash.com

Tipps, um endlich loslegen zu können

 

#1: Seid authentisch

Der erste Schritt, um eine eigene Community aufzubauen, ist relativ einfach: Macht es persönlich.

 

Jeder weiß, dass Instagram-Accounts von echten, lebendigen Menschen geführt werden und deshalb kann man doch auch einfach mal die Anonymität da rausnehmen und die Gesichter teilen, die dahinter stehen. 

Wenn ihr eure Beiträge menschlicher gestaltet, fällt es euren Followern und Kunden gleich viel leichter euch zu verstehen. Ihr kreiert damit eine Verbindung, die tiefer und echter und emotionaler ist. 

 

Interagiert einfach so, wie ihr einfach auch im „echten Leben“ mit euren Kunden umgehen würdet. Nutzt dafür eure Kommentarfunktion, eure Beiträge, eure Instagram-Stories oder auch IGTV. 

 

#2: Legt die Werte eurer Marke fest

Zu wissen, wofür eure Marke steht und offen damit umzugehen und euch mitzuteilen, führt dazu, dass ihr klare Strukturen festlegt und auch klar macht, welche Erwartungen erfüllt werden können und was halt eben nicht. 

 

Vielleicht zeigt ihr, dass ihr humanitäre Zwecke unterstützt, dass euch die Umwelt am Herzen liegt, dass ihr euch mit dem Weltgeschehen beschäftigt oder aber auch einfach nur den Drang eine Community auf Instagram aufbauen zu wollen. Seid authentisch und zeigt, was erwartet werden kann. 

 

So zieht ihr eine bestimmte Zielgruppe an, die gleich gesinnt ist. Diese Menschen werden sich eher mit euch verbinden, auf euch eingehen und kommunizieren wollen. Genau diese Menschen werden auch länger bei euch bleiben.

 

#3: Hört euren Followern zu

Es geht auch nicht nur darum EURE Geschichte zu erzählen. Euren Followern zuzuhören und ihnen eine Plattform zu geben ist mindestens genauso wichtig. Kommunikation und Verbindung benötigt auch jeden Fall zwei partizipierende Parteien!

 

Einen Kommentarfilter zu errichten, ist wirklich wichtig. So können verletzende oder unangebrachte Worte nicht an eure Community rankommen und die Stimmung in der Kommentarspalte nicht kaputt machen. 

 

#4: Geht Live!

Man kann es nicht genug sagen. Live auf Instagram zu, bzw. mit den Followern zu sprechen, ist eine der authentischsten und ungefilterten Aktionen, die ihr machen könnt. 

 

Viele Unternehmen haben auch jetzt in der Corona-Zeit Live-Workouts angeboten oder Workshops zu den jeweiligen Themen, wo die Expertengebiete lagen oder vielleicht auch Fragerunden und die Zuschauer-Zahlen haben sich bei den meisten mindestens verdoppelt.

 

unsplash.com
unsplash.com

 

Das sind meine Tipps für euch heute. Ich hoffe ihr habt einen guten Start in die Woche!

 

Liebe Grüße

Anne

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

 Randy Morales

Büro Deutschland: Bessemerstr. 82, 10. OG Südturm, 12103 Berlin 

Büro Spanien: Calle Tren Arganda 8, 28032 Madrid

Tel.:  0174 1774488

E-Mail: buero@randy-morales.com