· 

So erhält du mehr Buchungen über deine Website!

Wenn Kunden direkt online auf eurer Website eure Dienstleistungen buchen können, spart ihr euch wertvolle Zeit, denn die Kunden haben sofort eine direkte Kontaktmöglichkeit zu euch. So minimiert sich außerdem das Risiko, dass sich Besucher doch noch für einen anderen Anbieter entscheiden. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um einen Termin für ein Coaching, eine Dienstleistung, die Buchung einer Ferienwohnung oder um eine Tischreservierung fürs Restaurant handelt. In diesem Artikel geben wir euch nun die wichtigsten Tipps, um mehr Buchungen über eure Website zu erhalten!

 

1. Die richtige Buchungsmethode

Es gibt verschiedene Möglichkeiten über eine Website zu buchen, jeweils mit verschiedenen Vor- und Nachteilen. Hier haben wir diese einmal zusammengefasst:

 

Telefon: Dafür gebt ihr einfach auf eurer Website eure Telefonnummer an und eure Kunden können so direkt Kontakt zu euch aufnehmen. Dies kann auch als Anruf-Button auf der Website eingebunden werden.

 

Vorteile:

  • Einfache Handhabung auch von unterwegs
  • Stärkung derGeschäftsbeziehung durch persönlichen Kontakt zu euch
  • Schnelles Verständnis der Kundenbedürfnisse

Nachteile:

  • Zeitproblem, da man nicht immer am Telefon ist
  • Nur ein Kunde zur gleichen Zeit
  • teilweise sehr zeitintensiv, bis man alle nötigen Infos erhält

Telefonischer Kundenkontakt ist dann eine gute Idee, ihr kein Problem damit habt, zwischendurch Anrufe entgegenzunehmen. Auch wenn ihr von jedem Kunden individuelle Infos zur Buchung braucht (z. B. Catering-Service), ist so ein Telefongespräch meist die beste Variante.

 

 

 

E-Mail: Eure E-Mail-Adresse steht auf eurer Website oder ihr habt ein Kontaktformular eingerichtet, sodass euer Kunde euch eine Nachricht schreiben kann und ihr euch schriftlich über Details austauscht.

 

Vorteile:

  • Einfach und bequem für den Kunden
  • Zeitliche Flexibilität zum Antworten
  • Zeit sparen durch E-Mail-Vorlagen

Nachteile:

  • Unwissen der Kunden über benötigte Informationen
  • Oft mehrere Emails zum Besprechen der Details nötig
  • Kunden erwarten oft eine schnelle Reaktion

E-Mail-Buchungen können praktisch sein, wenn die Kunden Sonderwünsche haben (z. B. Eventplanung).

 

Online-Buchungstool: Mit einem Klick auf einen Button auf eurer Website buchen Kunden in wenigen Schritten über ein Buchungstool ein Angebot von euch und übermitteln direkt alle nötigen Infos.

 

Vorteile:

  • Einfach und bequem für Kunden
  • Kunden wissen, welche Informationen nötig sind
  • Zeitersparnis
  • Direkte Terminübertragung t in einen Kalender

Nachteile:

  • Viele Online-Reservierungssysteme sind kostenpflichtig
  • Unpersönlichkeit
  • Nachträglicher Kontakt zum Kunden bei Rückfragen

Solche Online-Buchungsservice sind für sehr viele Branchen gut geeignet und sehr praktisch (z. B. Restaurant, Fitnessstudio). 

 

Welche dieser Methoden nun die beste für euch ist, ist davon abhängig, welcher Prozess für eure Kunden und auch für euch den geringsten Aufwand bedeutet. Ihr könnt deshalb am besten euch selbst und einige Freunde fragen, welche Methode sie in eurem Fall am Besten finden würden. Bei Buchungen per Mail oder Buchungstool sollte man darauf achten, eine Bestätigungsmail an den Kunden zu senden. Denn diese wissen es zu schätzen, wenn sie sich auch bei “elektronischer” Buchung sicher sein können, dass alles bei euch angekommen ist.

 

 

 2. Hervorhebung der Buchungsfunktion

Nicht jeder Besucher wird sich durch alle Seiten eurer Website klicken. Viele sehen sich tatsächlich nur auf der Startseite um oder werfen einen kurzen Blick oben auf die Navigation. Daher ist es wichtig einen “Buchen”-Button eventuell direkt in der Navigation einzubinden, sodass er den Kunden quasi direkt "ins Auge springt" und auch auf Tablets und Smartphones gut zu erkennen ist. Ihr könnt ihr so einen Buchungsbutton natürlich auch auf jeder Seite einbauen, anstatt ihn gleich in die Navigationsleiste zu setzen. Die Erstellung einer speziellen „Buchungsseite” als Unterseite ist auch eine Option. 

 

3. Vertrauen schaffen

Zusätzlich von einem gut sichtbaren Buchungsbutton und dem passenden Buchungssystem müssen ihr euren Kunden auch genug Sicherheit und Vertrauen geben, damit sie sofort buchen.

Denn vor einer Buchung möchten die Kunden auch wissen, was alles im Preis enthalten ist. Sorgt also am besten schon im Vornherein dafür, dass eure Preise klar nachvollziehbar sind, denn Transparenz schafft Vertrauen.

 

4. Call-to-Action

Der Call-to-Action bezeichnet den konkreten "Handlungsaufruf” an eure Besucher, bei euch zu buchen. Das kann ein Button mit der Aufschrift “Jetzt buchen” oder auch ein verlinkter Text auf eurer Startseite  (z. B. “Hier geht es direkt zur Buchung”) sein.

Welcher CTA am effektivsten ist, variiert je nach Zielgruppe und Branche, daher könnt ihr euch bei euren Konkurrenten und auch anderen Unternehmen inspirieren lassen, bei denen Besucher regelmäßig online buchen oder kaufen. Die besten CTA-Texte sind jedoch fast immer kurz und knackig.

 

5. Website-Statistik

Mithilfe von Statistiken zu eurer Website sehr ihr direkt, was gut funktioniert und was nicht. Ihr könnt also überprüfen wie viele Besucher die Buchungsbuttons eurer Website genutzt haben und daraufhin dann euren Buchungsprozess in kleineren Etappen optimieren. So seht ihr immer wenn ein positiver Effekt eintritt und erkennt ob eure Veränderung tatsächlich etwas gebracht hat.

 

 

Ein guter und klarer Buchungsprozess auf eurer Website kann euch viel Arbeit abnehmen, Zeit sparen und so gleichzeitig mehr Umsätze generieren.

Viel Erfolg beim Ausprobieren!

Lea Steger

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

 Randy Morales

Büro Deutschland: Bessemerstr. 82, 10. OG Südturm, 12103 Berlin 

Büro Spanien: Calle Tren Arganda 8, 28032 Madrid

Tel.:  0174 1774488

E-Mail: buero@randy-morales.com