· 

Pinterest Hilfe (Internet-Version)

Wenn du lieber die App von Pinterest benutzt und nicht so richtig weißt, wie diese funktioniert, dann empfehle ich dir unseren Artikel mit einer Anleitung für die Pinterest-App.

Bevorzugst du jedoch Pinterest über das Internet zu nutzen und brauchst dabei Hilfe, dann bleib dran, denn hier erhältst du einen Überblick über die Internet-Version von Pinterest .

 

Startseite

Auf die Startseite gelangst du zum einen über das Pinterest-Symbol links oben im Bildschirm oder indem du auf „Startseite“ rechts neben der Suchleiste klickst.

Hier werden dir alle Pins aufgelistet, die dich interessieren könnten.

Durch die Suchleiste oben, kannst du Begriffe, Themen oder Pins suchen.

Auf der linken Seite wird in einem Kästchen ein Ausschnitt deines Profils (mit monatlichen Betrachtern und Interaktionen) angezeigt, auf dem du die Möglichkeit hast, einen Pin zu erstellen.

 

Ich folge

Auf diese Seite kommst du, wenn du rechts neben „Startseite“ auf „Ich folge“ gehst.

Hier werden dir Pins und Ideen von den Nutzern, denen du folgst angezeigt.

Auf dem roten Feld mit der Aufschrift „Finde Nutzer, denen du folgen kannst“ hast du die Möglichkeit mehr Nutzer zu suchen, um ihnen dann zu folgen.

Links daneben, auf dem Symbol mit dem Stift, kannst du die Liste der Personen, die du abonniert hast, bearbeiten.

 

Profil

Klickst du auf den Namen deines Profils, dann öffnet sich ein Fenster, welches dir zwei Möglichkeiten anbietet. Zum einen kannst du dein Profil aufrufen lassen, zum anderen ein neues Konto hinzufügen (zum Beispiel dein privates Konto).

Auf deinem Profil findest du eine Übersicht über deine Pins, deine Pinnwände und vielem mehr und du hast auch hier die Möglichkeit einen Pin zu erstellen.

Außerdem führt dich das rote Feld mit der Aufschrift „Business Hub“ zu einer Übersicht über deine Pins, deine Anzeigen, usw.


Nachrichten

Die Sprechblase bringt dich zu deinem Posteingang.

Dort kannst du dich mit anderen Nutzern austauschen und chatten. Dabei steht es dir frei, ob du dir dafür Nutzer, denen du bereits folgst, auswählst oder in der Suchleiste nach Nutzer-Namen oder Email-Adresse suchst, falls du einer Person noch nicht folgst.

Benachrichtigungen

Klickst du auf die Glocke, gelangst du zu deinen Benachrichtigungen.

Hier erhältst du Mitteilungen unter anderem wenn dir oder deinen Pinnwänden jemand folgt, es neue Pins zu entdecken gibt oder dir neue Ideen vorgeschlagen werden.


 

Rotes Plus-Zeichen (rechts oben)

Wählst du das rote Plus-Zeichen rechts oben im Bildschirm, werden dir folgende Optionen angeboten. Du kannst einen einfachen Pin, einen Story-Pin oder eine Anzeige erstellen.

Pin erstellen

  1. Möchtest du einen einfachen Pin erstellen, dann klicke auf das Plus-Zeichen rechts oben und wähle anschließend „Pin erstellen“.
  2. Nun öffnet sich ein Fenster, in dem du deinen Pin erstellen kannst.
  3. Lade ein Bild oder ein Video hoch (aus deiner Galerie oder von deiner Webseite merken),
  4. Füge deinem Pin einen Titel und eine Beschreibung hinzu 
  5. Wähle rechts oben in dem Fenster eine Pinnwand aus, auf der der Pin hochgeladen werden soll.
  6. Sinnvoll ist es außerdem, die Webseite, auf der das Bild zu finden ist, zu verlinken.
  7. Gefällt dir dein fertiger Pin doch nicht mehr, ermöglichen dir oben links die drei Punkte, diesen zu löschen oder aber auch zu verdoppeln.
  8. Hast du deinen Pin fertig gestaltet, kannst du dich entscheiden, ob du ihn sofort oder erst zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlichen möchtest. Wähle dafür rechts unten neben dem Bild des Pins die gewünschte Option aus 
  9. Ist das erledigt, klicke auf den roten Button mit der Aufschrift „Veröffentlichen“.

 

Story-Pin erstellen

Ein Story-Pin kann mehrere Seiten und somit mehrere Bilder, Texte oder Links umfassen.

  1. Um einen solchen Pin zu erstellen gehe oben rechts auf das rote Plus-Zeichen und wähle „Story-Pin erstellen“ aus.
  2. In dem Fenster, welches sich anschließend öffnet kannst du nun deinen Story-Pin erstellen.
  3. Zuerst hast du die Aufgabe ein Bild für das Cover und einen passenden Titel einzufügen.
  4. Unter der Bildanzeige befindet sich ein Kästchen mit einem Plus-Symbol, auf dem du deinem Story-Pin mehr Bilder hinzufügen kannst
  5. Die drei Punkte oben links bieten dir an, das jeweilige Bild zu ändern oder zu löschen
  6. Sobald du weitere Bilder nach dem Cover eingefügt hast, kannst du jedes über das kleine Symbol unten auf dem Bild mit einem Seitentitel und einem Link versehen.
  7. Über dem Bild befindet sich ein Button, mit dem du die Seiten neu anordnen kannst, falls dir deine bisher ausgewählte Reihenfolge nicht gefällt.
  8. Möchtest du nun deinen Story-Pin veröffentlichen, wähle oben rechts eine Pinnwand aus und klicke auf den roten Button mit der Aufschrift „Veröffentlichen“

 

3 Punkte oben rechts

Falls du Hilfe brauchst oder deine Einstellungen bearbeiten willst, dann gehe einfach auf die drei Punkte oben rechts.

Dort findest du auch die AGB‘s und die Datenschutzerklärungen, du kannst deinen Homefeed anpassen, also deine Pinnwände, deinen Verlauf und deine Themen bearbeiten, ein Konto hinzufügen oder dich abmelden.

Homefeed anpassen

Dein Homefeed zeigt dir alle Pins von Nutzern, Themen und Pinnwänden, denen du folgst und Pins, die durch deine Pinnwände und Aktivitäten inspiriert wurden.

Klickst du auf „Homefeed anpassen“ erscheint eine Liste deiner Pinnwände zu deren Themen dir verwandte Pins auf der Startseite vorgeschlagen werden, sofern du die Empfehlungen angeschaltet hast.

Unter der Kategorie „Verlauf“ siehst du, welche Pins du dir in der letzten Zeit angeschaut hast. Du kannst deinen Verlauf hier deaktivieren.

Die Überschrift „Themen“ zeigt dir alle Themen, denen du folgst. Pins zu diesen Themen werden dir auf der Startseite von Pinterest angezeigt und du kannst ihnen auf dieser Seite entfolgen, wenn du dich nicht mehr dafür interessierst.

Einstellungen bearbeiten

Hier kannst du dein Profil einrichten und Kontoeinstellungen bearbeiten.

Du hast die Möglichkeit deine Webseite und andere Plattformen mit deinem Pinterest-Account zu verknüpfen, um den Nutzern zu zeigen, wo es mehr von dir zu sehen gibt 

 

Analytics

Pinterest Analytics hilft dir dabei, deine Performance auf Pinterest zu steigern.

Du kannst die Leistung deiner Pins messen und herausfinden, was deine Kunden interessiert.

Verifizierst du deine Webseite und andere Plattformen, erhältst du auch Informationen über den Traffic auf diesen Seiten, zum Beispiel welche Inhalte auf deinen Social-Media-Kanälen besonders beliebt sind.

Die Übersicht zeigt dir, wie deine Pins bei den Pinterest-Nutzern ankommen und wie viele Interaktionen, Zielgruppen und Impressionen es bereits gab.

Audience Insights zeigt dir, wie deine Zielgruppe und die allgemeine Zielgruppe von Pinterest ungefähr aussehen (Geschlecht, Altersgruppe, Interessen, usw.) und du erhältst einen Vergleich zwischen diesen beiden, sodass du deine Pins so bearbeiten kannst, dass du vor allem die allgemeine Pinterest-Zielgruppe erreichst.


 

Anzeigen

Mit der Hilfe von Anzeigen hast du die Möglichkeit, auf Pinterest Werbung zu schalten.

Es gibt folgende Anzeigeformate:

  • Promotet Pins sind mit „Anzeige von“ gekennzeichnet. Für diese Art Pins bezahlst du Geld, sodass sie von mehr Nutzern gesehen werden.
  • Promoted Video-Pins enthalten ein Video anstelle eines Bildes, werden im Feed automatisch abgespielt und können in einer größeren Version angesehen werden. Pinterest akzeptiert jedoch keine YouTube-Videos, es muss direkt eine Video-Datei hochgeladen werden.
  • Promoted App-Pins bewerben einen App-Download und öffnen direkt die App im Store.

Anzeige erstellen

1.

Klicke zuerst auf das Plus-Zeichen rechts oben und wähle anschließend „Anzeige erstellen“

2. 

Anschließend musst du das Ziel deiner Kampagne auswählen. Dabei kannst du zwischen „Awareness steigern“„Markenpräferenz bilden“ und „Conversions steigern“ entscheiden.

3.

Bearbeite nun die Details deiner Kampagne. Gib ihr einen Namen und lege ein Budgetlimit fest.

4.

Klicke auf „Fortfahren“


5.

Als Nächstes geht es um die Details deiner Anzeigegruppe. Trage den Namen deiner Anzeigegruppe ein.

6.

Der nächste Schritt ist das Targeting.

Lege deine Zielgruppe fest, wähle Interessen aus, die sich auf deine Anzeige beziehen, um Nutzer über ihre Interessen zu erreichen, wähle Keywords, für die dein Beitrag gefunden werden soll und lege Geschlecht, Altersgruppe und Standort fest. Letztendlich musst du dich nur noch entscheiden, wo deine Anzeige platziert werden soll.

 


7.

Das nächste, was zu tun ist, ist das Festlegen des Budgets und des Zeitplans.

8.

Definiere danach das maximale Gebot für CPC, also entscheide, wie viel du für Klicks zahlen willst.

9.

Zu guter Letzt brauchst du nur noch einen Pin auszuwählen, für den du werben möchtest.

10.

Starte die Anzeige


 

Pinnwand erstellen

Pinnwände dienen dazu, deine Pins zu sortieren und Ordnung zu schaffen. Um eine Pinnwand zu erstellen, gehe auf dein Profil, klicke auf „Pinnwände“ und anschließend auf das Kästchen mit dem roten Plus-Symbol.

Pin speichern

Klicke einen Pin ein Mal an und anschließend oben rechts auf das rote Feld „Merken“.

Auch kannst du einen Pin speichern, indem du ihn in Großformat anzeigen lässt und dort oben rechts das rote Feld mit der Aufschrift „Merken“ wählst.


 

Pin in Großformat

Wenn du einen Pin anklickst, erscheint dieser in Großformat. Du hast nun mehrere Möglichkeiten, was du mit dem Pin machen kannst:

  • Links oben auf den drei Punkten kannst das Bild auf deinen Rechner herunterladen, den Pin melden oder ihn in deine Webseite oder in deine App einbinden.
  • Rechts oben auf „Senden“ hast du die Möglichkeit den Pin mit anderen zu teilen.
  • Daneben kannst du ihn über den Button mit der Aufschrift „Merken“ auf einer deiner Pinnwände speichern.
  • Fotos und Kommentare ermöglichen dir, den anderen Nutzern zu zeigen, wenn du die Idee umgesetzt oder ausprobiert hast und ihnen mitteilen, wie du den jeweiligen Pin findest.
  • Unter dem Pin findest du die Überschrift „Mehr davon“, wo dir weitere Ideen zu demselben Thema wie das, des angezeigten Pins, aufgelistet werden.

 

Nun haben auch die von euch, die Pinterest lieber über das Internet nutzen, eine Anleitung für diese Plattform.

Ich hoffe ich konnte euch einen guten Überblick darüber geben und wünsche euch viel Spaß beim Ausprobieren!

 

Eure Helen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

 Randy Morales

Büro Deutschland: Bessemerstr. 82, 10. OG Südturm, 12103 Berlin 

Büro Spanien: Calle Tren Arganda 8, 28032 Madrid

Tel.:  0174 1774488

E-Mail: buero@randy-morales.com