· 

Was ihr beachten solltet, bevor ihr euer erstes YouTube Video hochladet

YouTube ist eine riesengroße Plattform mit Millionen von aktiven Nutzern, von denen zahlreiche selbst YouTuber sind und Videos hochladen. Es haben bereits viele Personen geschafft, auf YouTube groß rauszukommen, weshalb es für Neuankömmlinge immer schwieriger wird, sich ihren Weg durch zu bahnen und selbst auf YouTube erfolgreich zu werden.

Allerdings ist es nicht unmöglich. Deshalb erfährst du jetzt, was du beachten solltest, bevor du dein erstes YouTube-Video hochlädst.

Foto von Pixabay
Foto von Pixabay

 

Nutze deine Video-Suchmaschinenoptimierung richtig

YouTube ist nach Google die zweitgrößte Suchmaschine weltweit, weshalb es wirklich wichtig ist, die richtigen Schlüsselwörter zu finden und deine Videos dafür richtig zu optimieren, damit du auf YouTube ein größeres Publikum erreichst.

Das solltest du daher beachten:

 

1. Wähle deine Stichworte sorgfältig aus

Dein Ziel sollte es sein, dass deine Videos ganz oben in der Liste erscheinen, wenn ein YouTube-Nutzer die Schlüsselwörter, für die du dich entschieden hast, in die Suchleiste eingibt.

Es ist wichtig, dass die Stichwörter für deine Videos:

  • Auf deinen Videoinhalt abgestimmt sind,
  • Oft genug auf YouTube gesucht werden, 
  • Zu deinem Kanal passen,
  • Nicht so viel Konkurrenz auf YouTube haben.

Natürlich kann es sehr schwer sein, die richtigen Schlüsselwörter für deine Videos festzulegen und herauszufinden, welche Keywords oft auf YouTube gesucht werden, sodass deine Videos gefunden werden und möglichst viele Klicks bekommen.

Zum Glück gibt es dafür verschiedene Webseiten, auf denen du nachschauen kannst, wie relevant unterschiedliche Stichwörter sind und wie groß deren Konkurrenz ist.

Außerdem kannst du bei YouTube (wie bei Google auch) herausfinden, welche Themen am häufigsten gesucht werden, indem du einen Begriff (der auch in deinem Video eine Rolle spielt) in die Suchleiste eingibst und schaust, welche damit verwandten Themen dir anschließend vorgeschlagen werden.

 

2. Füge die gewählten Stichworte in Schlüsselfelder ein

Hast du dir ein paar Schlüsselwörter ausgewählt, ist es an der Zeit deine Videos damit zu optimieren. 

Bau dafür deine Schlüsselwörter in folgende Felder ein:

  • den Dateinamen deines Videos
  • den Titel deines Videos 
  • die Beschreibung deines Videos
  • die Tags/Markierungen

Überfülle deine Beschreibung und deinen Titel nicht mit zu vielen Keywords, da das deinem Auftritt eher schadet, als ihn unterstützt.

Foto von Pixabay
Foto von Pixabay

 

Ermutige deine Abonnenten dein Video zu liken, zu kommentieren und zu teilen

Ähnlich wie bei Instagram, ist es auch auf YouTube unglaublich wichtig, eine Community aufzubauen, die deine Videos regelmäßig anschaut, liked, kommentiert und teilt und neue Zuschauer anzuziehen, die deinen Kanal abonnieren.

Damit du das erreichst, solltest du deine Zuschauer dazu auffordern, dein Video, nachdem sie es angeschaut haben, zu liken, zu kommentieren und Abonnent deines Kanals zu werden.

Um diese Call-to-Actions etwas sympathischer zu vermitteln, kannst du sie gemeinsam mit einem Anreiz formulieren, wie zum Beispiel:

  • „Abonniert meinen Kanal, damit ihr ... nicht mehr verpasst!“
  • „Gebt dem Video einen Daumen nach oben, wenn ich euch damit helfen konnte, damit ich weiß, welche Inhalte ich auch in Zukunft weiterhin filmen kann.“
  • „Schreibt doch gern einmal in die Kommentare, was für Videos ihr in Zukunft von mir sehen wollt!“

Eine weitere sehr gute Möglichkeit, um deine Zuschauer auf weitere Videos von dir aufmerksam zu machen ist, Buttons in deinen Videos einzubauen, die die Nutzer zu weiteren Inhalten von dir führen. So zeigst du den Menschen mehr von deinem Kanal und unterstützt damit, dass sie diesen abonnieren.

Foto von Pixabay
Foto von Pixabay

 

Erstelle fesselnde Thumbnails

Ein Thumbnail ist ein Miniaturbild, welches als Vorschau für dein YouTube-Video dient und den Nutzern angezeigt wird, wenn sie auf dein Video stoßen.

Damit sie deinen Thumbnail aber nicht nur anschauen und weiter scrollen, sondern stehen bleiben und dein Video anklicken, sollte dein Vorschaubild interessant und auffallend sein.

Dein Thumbnail sollte auf jeden Fall professionell gestaltet sein, mit einem anschaulichen Bild und einem deutlich lesbaren Text, damit die Zuschauer sofort wissen, worum es in deinem Video gehen wird.

Außerdem sollte man durch deinen Thumbnail schon einen kleinen Vorgeschmack auf den Inhalt deines Videos bekommen.

 

Jetzt solltet ihr bestens vorbereitet sein und könnt das Video, was ihr vielleicht sogar schon gedreht und fertig geschnitten habt, endlich hochladen.

Wenn du unsere Tipps befolgst, kann eigentlich nichts mehr schief gehen.

Viel Erfolg mit eurem ersten YouTube-Video!

 

Eure Helen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

 Randy Morales

Büro Deutschland: Bessemerstr. 82, 10. OG Südturm, 12103 Berlin 

Büro Spanien: Calle Tren Arganda 8, 28032 Madrid

Tel.:  0174 1774488

E-Mail: buero@randy-morales.com