· 

Social Media Ads

 

Sei es auf Facebook, Instagram, Pinterest oder Snapchat, Milliarden von Menschen sind täglich auf Social Media unterwegs. 

Unter diesen zahlreichen Menschen befinden sich sicher auch einige mögliche Kunden von dir.

Mit der Reichweite von Social Media hast du nun die Möglichkeit deine Zielgruppe zu finden und aus Interessenten Kunden zu machen.

Hier erfährst du:

  • Was Social Media Advertising eigentlich bedeutet  
  • Welchen Nutzen Social Media Ads bringen
  • Wie viel dich Social Media Ads kosten
  • Welche Tipps du bezüglich Social Media Advertising kennen solltest

 

Was ist Social Media Advertising?

Social Advertising wird als Teilbereich des Social Media Marketings betrachtet.

Genauer handelt es sich dabei um bezahlte Werbung beziehungsweise das kostenpflichtige Schalten von Werbung auf Social Media.

Die Anzeigen selbst werden auch Social Ads genannt.

Die klassische Form des Social Media Advertisings sind die Display-Anzeigen. Diese Art Werbung zu schalten findet ihr auf vielen Plattformen, meist als Bild- oder Videodatei. In den meisten Fällen handelt es sich dabei um Marken, Produkte oder Dienstleistungen, die vor allem von Personen mit einer großen Reichweite auf den jeweiligen Plattform, beworben werden.

Immer beliebter wird allerdings auch das Werben für bestimmte Inhalte; das Content-Marketing.

Die Werbetreibenden suchen beim Social Media Advertising nach Nutzern, die an ihren Produkten, Dienstleistungen oder Inhalten interessiert sind, um diese dann auf deren Social-Media-Kanälen zu platzieren.

Dass verschiedene Accounts für die Werbung der Marken oder Unternehmen geeignet sind erkennen diese entweder durch die Profilauskünfte der jeweiligen Nutzer oder über die Daten, die ein jeder Social-Media-Dienst über seine User vorliegen hat.


 

Welchen Nutzen bringen Social Media Ads?

Immer mehr Unternehmen nutzen Werbung auf Social Media, um ihre Marke, ihre Produkte oder Dienstleistungen zu vermarkten. 

Warum das alles aber über die sozialen Netzwerke und nicht weiterhin mit Hilfe von den klassischen Werbemitteln?

Nun ja, Social Media Advertising bietet folgende Vorteile:

  • Über soziale Netzwerke erreicht die Werbung Millionen potenzieller Kunden, aufgrund der vielen aktiven Social Media-Nutzer.
  • Du hast mehr Kontrolle über die Kosten der Social Media Ads.
  • Sowohl kleine als auch große Unternehmen können Werbung auf Social Media schalten.
  • Mit Hilfe der vielen Targeting-Möglichkeiten ist es möglich, sich an eine bestimmte Zielgruppe zu richten und diese ohne Umwege zu erreichen.
  • Die Werbung lässt sich genau analysieren und ihr Erfolg präzise messen.
  • Klicks, Views und Likes helfen dabei, die Nutzerinteraktion besser nachzuvollziehen 
  • Die Beziehung zu und die Kommunikation mit den Kunden wird vertieft und verbessert.
  • Traffic und Conversions werden erhöht aufgrund der umfangreichen Modifikationsmöglichkeiten.

 

Wie viel kostet dich Social Advertising?

Ein weiterer großer Vorteil für die Werbetreibenden ist, dass sie nur für ihre Werbung bezahlen müssen, wenn diese zum gewünschten Erfolg führen.

Hierbei handelt es sich um das PPC- oder CPC-Prinzip. 

Wie der Name schon sagt, muss die Werbung nach dem Pay-per-Click- oder Cost-per-Click-Verfahren nur dann bezahlt werden, wenn sie Klicks oder Impressionen erhalten.

Wie viel eine Werbefläche kostet entscheidet sich durch eine Echtzeitauktion. Dabei gilt, je größer die Konkurrenz ist, desto höher sind die Preise für eine solche Werbefläche.

Die Vergabe von Werbeflächen hängt stark von dem Zusammenspiel aus Gebot, Relevanz und Qualität ab.

Das Budget spielt dabei nicht immer die größte Rolle. Ist die Werbung für User sehr relevant und qualitativ hochwertig, kann ein Ad mit geringem Budget einen, mit einem höheren Gebot, der aber für die User nicht so relevant ist, auch schon einmal ausspielen.


 

Tipps 

Damit du anfangen kannst Werbung zu schalten und diese dir auch Gewinn bringt, möchte ich dir noch ein paar Tipps mit auf den Weg geben:

  • Setze dir konkrete Ziele:
    • Um wie viel Prozent willst du deine Markenbekanntheit stärken?
    • Wie hoch soll deine Reichweite sein?
    • Wie viele Leads willst du innerhalb wie vieler Monate generieren?
    • Welche Marketingziele willst du erreichen?
    • Wie viel Geld möchtest du ausgeben?
  • Wer/Wie ist deine Zielgruppe?
    • Finde heraus, wer zu deiner Zielgruppe gehört und wo diese zu finden ist.
    • Je mehr du über deine Interessenten weißt, desto einfacher wird es für dich sein, die passende Plattform zu finden und aus ihnen Kunden zu machen.
  • Wähle das passende Netzwerk:
    • Überlege, welche Plattform am besten zu dir passt.
    • Finde heraus, auf welcher Plattform deine Zielgruppe überwiegend vertreten ist.
  • Die User zu Klicks animieren:
    • Baue Bilder, Slogans und Clips in deine Werbung ein.
    • Kommuniziere mit deinen Kunden auf Augenhöhe.
    • Rufe die User zu aktiven Handlungen auf.
    • Bleibe authentisch und sympathisch.

 

Nun wisst ihr ein bisschen mehr über das Thema Social Media Advertising.

Vielleicht kommt es auch für euch in Frage, falls das der Fall ist, wünsche ich euch dabei viel Erfolg!

 

Eure Helen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

 Randy Morales

Büro Deutschland: Bessemerstr. 82, 10. OG Südturm, 12103 Berlin 

Büro Spanien: Calle Tren Arganda 8, 28032 Madrid

Tel.:  0174 1774488

E-Mail: buero@randy-morales.com