· 

Tik Tok Marketing - Auch für euch!

 

Habt ihr auch schon darüber nachgedacht TikTok für euer Marketing zu nutzen?

 

Mit über 800 Millionen monatlichen aktiven Nutzer*innen ist TikTok mittlerweile eine Social Media Plattform, die gerade total exponentiell explodiert und einen ganz neuen Trend darstellt. Wenn ihr Tim Tok noch nicht kennt: Hier geht es zu einem erklärenden Artikel von uns.

 

Falls ihr jetzt denkt „Ach, das ist doch wieder nur was für junge Leute!“ - dann solltet ihr euch das nochmal überlegen, DENN weltweit nutzt diese Plattform nicht mehr nur die Jugend, sondern definitiv Leute aller Jahrgänge und aller Professionen. Von Stars und Sternchen über Influencers, Unternehmer*innen, Professoren, Künstler*innen und auch natürlich der Jugend - alles ist vertreten. 

Im heutigen Artikel erfahrt ihr alles, was ihr wissen müsst, um TikTok für euer eigenes Marketing zu nutzen. 

 

Was ist TikTok eigentlich? 

 

Wir haben schon mehrere Male TikTok in unseren Blogartikeln erwähnt. Hier zum Beispiel erfahrt ihr alles, was ihr über TikTok wissen müsst. 

 

Ich will trotzdem nochmal kurz zusammenfassen: TikTok ist eine Plattform, die es einem erlaubt Videos zu teilen. Zuerst wurde sie vorerst von Leuten der Generation Z genutzt und war DIE Plattform für neue Trends in Mode, Tanzen oder für Challenges und Pranks. 

Vergleichen kann man die Plattform mit der früheren Plattform „Vine“ (falls das noch jemand von euch kennt). 

 

Das Interessante an TikTok ist, dass diese Plattform seitdem sie 2016 gelauncht wurde einen phänomenalen Nutzer*innen-Anstieg zu verzeichnen hatte und langsam aber sicher andere Social. Media Plattformen wie z.B. Facebook und Snapchat überholt. 

 

unsplash.com
unsplash.com

 

Warum TikTok interessant für Marken und Unternehmen werden kann

 

Wie ich weiter oben schon erwähnt habe wächst TikTok stetig und gerade das ist optimal für kreative und innovative Unternehmen und Marken. 

Marken, die auf TikTok Erfolg hatten haben ohne viel Aufwand und Investition eine riesige Community um sich geschart. 

 

Im Gegensatz zu z.B. Instagram hat TikTok einen sehr fairen und leicht durchschaubaren Algorithmus mit dem man es „einfach" schaffen kann viral zu gehen. So können z.B. sogar Accounts mit keinen Follower*innen innerhalb kürzester Zeit viele tausend Zuschauer bekommen. 

 

Was geht gut mit TikTok?

 

Im Gegensatz zu anderen Plattformen hat TikTok eine riesige Trend-Kultur. 

So sind auf TikTok nicht unbedingt die originellsten und kreativsten Videos am populärsten, sondern eher die, die einfach zu kopieren sind und so einen Trend unter mehreren Menschen und Gruppen kreieren kann. 

Wenn ihr euch nicht sicher seid, wie ihr auf TikTok starten könnt, schaut euch einfach mal die Discovery-Seite an. Dort findet ihr Trend-Hashtags, Trend-Videos und andere feine Sachen. 

 

Wie funktioniert der TikTok-Algorithmus?

 

Was man vorher sagen muss: Im Gegensatz zu Instagram hüllt TikTok sich in Schweigen, was seinen eigenen Ranking-Algorithmus angeht.

Aber viele Nutzer*innen haben sich natürlich trotzdem, basierend auf der eigenen Nutzung, Gedanken darüber gemacht, wie das so funktionieren könnte.

 

Die 5 wichtigsten Schritte:

 

#1: Die Reichweite basiert auf der Performance jedes einzelnen Videos

Eure Videos können auch tausende Klicks bekommen, ohne dass ihr viele Follower habt. Das liegt daran, dass TikTok nicht basieren auf Interaktionen eures Profils rankt, sondern jedes einzelne Video betrachtet.

Also: Macht euch bereit für euren Erfolg und habt nicht so viel Angst vor den Reaktionen und dass ihr euch vorher noch eine große Community aufbauen müsst.

 

#2: Was ist wichtig, um bei TikTok Erfolg zu haben

Die wichtigsten Indikatoren scheinen, wie auch bei anderen Plattformen, Likes, Kommentare, Teilen und wiederholtes Schauen zu sein. 

Wenn euer Video also viel geschaut und geteilt und kommentiert wird, ist es sehr wahrscheinlich, dass es sehr viral gehen wird.

 

#3: Ortsabhängigkeit 

Da TikTok über 6 verschiedene Länder interagiert, ist es vielen Nutzer*innen aufgefallen, dass ihnen meistens nur die Beiträge aus ihrem Einzugsgebiet gezeigt werden. 

Deswegen ist es vielen kleineren Unternehmen eben auf dieser Plattform auch möglich Fuß zu fassen. 

Wenn dann doch mal etwas viral geht, wird es nach einer gewissen Anzahl an Klicks auch international angezeigt wird. 

 

#4: Trending-Hashtags und Sounds für den Erfolg

Hashtags und Sounds (die Musik, mit der ihr eure Videos hinterlegt) können euch helfen eure Sichtbarkeit zu steigern. 

Gerade wenn man Trend-Hashtags benutzt, ist es sehr wahrscheinlich auf die Trending - und ForYou-Seiten zu gelangen. 

Neben wichtigen großen Hashtags wie #fyp, #ForYouPage und #ForYou, solltet ihr natürlich auch daran denken, dass ihr eure Nischen-Hashtags erwähnt, um eine eigene Community zu erschließen und dem Algorithmus deutlich klar zu machen, um was es in eurem Content eigentlich geht.

 

#5: Videos können viral gehen, plötzlich und auch lange nachdem ihr sie gepostet habt

Was vielen mittlerweile aufgefallen ist, ist, dass viele Video auch noch lange nachdem sie gepostet wurden viral gehen können und aus der Unsichtbarkeit in die Sichtbarkeit gelangen können. 

 

unsplash.com
unsplash.com

 

So, das war es erstmal für heute und ich hoffe ihr konntet aus den ganzen neuen Infos einen Input für euch und euer Unternehmen rausnehmen. 

Wir werden in Zukunft bestimmt noch mehr über TikTok posten, da die Plattform gerade wirklich im Trend liegt und sich das auch absehbar nicht ändern wird. 

 

Habt eine schöne Woche, bleibt gesund!

Anne

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

 Randy Morales

Büro Deutschland: Bessemerstr. 82, 10. OG Südturm, 12103 Berlin 

Büro Spanien: Calle Tren Arganda 8, 28032 Madrid

Tel.:  0174 1774488

E-Mail: buero@randy-morales.com