· 

Top 3 Projektmanagement-Tools fürs Homeoffice

Wenn man im Team arbeitet, sind eine unkomplizierte Kommunikation mit den Kollegen und eine einwandfreie Planung der Projekte das A & O. Jeder muss sofort erkennen können wie der Status des Projekts aussieht, wer für was verantwortlich ist und wer gerade an welchem Thema arbeitet. Glücklicherweise gibt es einige gute Projektmanagement-Tools, mit denen man auch im Homeoffice einen guten Überblick behält und die so die Arbeitsaufteilung erleichtern. Deshalb stellen wir in diesem Artikel 3 der besten Online-Tools zur Arbeitsorganisation vor. 

 

1. Trello

Trello ist sehr einfach zu bedienen: in einem sogenannten Board lassen sich sowohl Aufgaben (Listen) als auch Unteraufgaben (Karten) erstellen und dann an die jeweiligen Mitarbeiter verteilen. In diesen Karten kann man außerdem noch Kommentare schreiben, Dateien hochladen oder auch andere Online-Ressourcen anhängen. 

Trello ist in der Basicversion kostenlos im Browser nutzbar oder man kann es als App auf dem Desktop oder Smartphone installieren. Die Business-Version mit einigen zusätzlichen Optionen ist dagegen kostenpflichtig.

 

 

 

 

2. Asana

Auch bei Asana steht die Verwaltung von Projekten mit mehreren Beteiligten an erster Stelle. Für einzelne Projekte können ganz einfach Unteraufgaben erstellt und an andere vergeben werden. Mithilfe des Überblicks auf einem Board und Zeitleisten kann man so ganz genau erkennen, welches Projekt gerade wo steht und wieweit ein Mitarbeiter schon fortgeschritten ist. Außerdem können unter den Aufgaben alle Beteiligten  miteinander kommunizieren und auch hier Dateien teilen. 

Die Basisversion ist auch bei Asana kostenlos und für bis zu 15 Teammitglieder zugelassen. Für weitere Zusatzfunktionen gibt es auch noch ein kostenpflichtiges Premiummodell. 

 

 

 

 

3. Jira

Dieses Projektmanagement-Tool war ursprünglich eigentlich für die Softwareentwicklung gedacht. Jedoch wird es mittlerweile auch in nichttechnischen Branchen sehr gern zur Aufgabenverteilung und Organisation genutzt. Durch übersichtliche Beantwortung der Fragen „Was?", "Wer?" und "Bis wann?” findet man bei Jira ein sehr schlichtes und einfaches Projektmanagement-Programm. Auch hier sind auf einem Board eines Teams alle Aufgabe, Projekte und deren Status sichtbar.

Bis zu 10 Nutzern kann man Jira kostenlos nutzen. Je nachdem wie viele Nutzer man zu Jira einladen will, variieren dann die Kosten bei über 10 Personen.

 

 

 

 

Vielleicht ist auch für euch und euer Team das passende Tool dabei! Und vielleicht überzeugt euch eines der 3 ja so sehr, dass ihr es auch nach den Zeiten des Homeoffice weiterhin nutzen wollt ;)

 

Lea Steger

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

 Randy Morales

Büro Deutschland: Bessemerstr. 82, 10. OG Südturm, 12103 Berlin 

Büro Spanien: Calle Tren Arganda 8, 28032 Madrid

Tel.:  0174 1774488

E-Mail: buero@randy-morales.com