· 

Die Wichtigkeit der Sozialen Medien

 

Wir schreiben das Jahr 2020 und sicher weiß mittlerweile einigermaßen jeder, was Social Media bedeutet und was es so für Soziale Netzwerke gibt. Sicherlich wissen auch viele von euch schon, dass Soziale Medien wichtig für eure Unternehmen sind, z.B. zum Vermarkten eurer Produkte. 

Aber wisst ihr auch, wie ihr sie nutzen solltet? Wisst ihr, dass Facebook freitags am aktivsten genutzt wird oder dass es auf Twitter 6 verschiedene Arten gibt zu kommunizieren?

 

Für unser Unternehmen sind die Sozialen Medien nicht wegdenkbar und ich möchte heute ein paar Punkte ansprechen, warum sich das für uns so entwickelt hat.

 

Warum Soziale Medien für sein Marketing nutzen?

 

Wenn man sich denn Begriff „Marketing“ mal anschaut und definiert, kommt das dabei raus: 

„Marketing ist die gezielte und zielgruppenorientierte Ausrichtung der Unternehmensaktivitäten an den Bedürfnissen des Marktes insbesondere das Anpreisen und Anbieten von Waren und Dienstleistungen.“

 

Wenn man sich jetzt die Sozialen Medien anschaut und was sie bewirken können, liegt es eigentlich schon auf der Hand, warum das Marketing einfach nur davon profitieren kann, wenn man seine Online-Präsenz dazu nutzt. 

 

Sinn der sozialen Medien ist es, eine eigene Marke oder ein eigenes Produkt zu schaffen und diesen Reichweite über Bildung von Partnerschaften und die Kommunikation mit den Kunden in größere Sichtbarkeit zu bringen. 

 

„Die sozialen Netzwerke sind weltweit die am schnellsten wachsende Industrie.“

 

Natürlich kann man das zu fast alles Sektoren sagen, die mit dem Internet zusammen hängen, aber vorausgesagt werden 25% Wachstum in den nächsten 5 Jahren und ich glaube schon alleine das ist ein Grund, um sich näher mit dem Thema auseinandersetzen und da rein zu investieren. 

 

unsplash.com
unsplash.com

 

Welche Plattformen gibt es?

 

Mittlerweile gibt es unzählbar viele Plattformen. Deshalb werde ich hier die, meiner Meinung nach, wichtigsten Sozialen Netzwerke aufzählen und kurz dazu schreiben, was sie ausmacht:

 

Facebook: Facebook ist das größte und (streitbar) mit 1,55 Milliarden aktiven Nutzern monatlich das Netzwerk mit der größten Reichweite. Egal, was für ein Unternehmen ihr seid, ob klein oder groß, Facebook solltet ihr auf jeden Fall haben und euch dort mit euren Kunden vernetzen!

 

Instagram: Ist mittlerweile die am schnellsten wachsende Plattform. Man kommuniziert hier quasi über Bilder und Bildunterschriften. Instagram ist eine fantastische App, um sich mit anderen Leuten aus der Branche zu vernetzen, Partnerschaften zu bilden und vor allem, um den Kunden einen transparenten Einblick in euer Unternehmen zu geben.

 

LinkedIn: LinkedIn ist eine professionelle Plattform, die so ähnlich funktioniert wie Facebook, aber nur auf Business-Kontakte abzielt. Ideal, um Partner zu finden oder sich mit anderen Unternehmen zusammen zu tun und seine eigene Marke zu präsentieren!

 

YouTube: YouTube ist eine Videoplattform und ideal, um eure Produkte und Marken vorzustellen oder um Einblicke und Features zu eurem Unternehmen oder der Art und Weise zu geben. YouTube hat eine sehr große und vielfältige Community.

 

Pinterest: Pinterest ist noch nicht sehr bekannt, aber definitiv ein soziales Netzwerk, was im Trend liegt. Der Fokus hier liegt vor allem auf Kreativität und Anleitungen. Gearbeitet wird über Bilder, die mit einem Link verbunden sind, durch welchen zukünftige Kunden auf eure Website finden. Geeignet ist das vor allem für Menschen, die Online Shops betreiben oder Blogs führen. 

 

unsplash.com
unsplash.com

 

Social Media - Strategien

 

Ein (oder mehrere) soziales Netzwerk zu haben und es ohne Plan zu führen, kann manchmal mehr Schaden für euer Unternehmen anrichten, als wenn ihr gar keine Plattformen benutzen würdet. 

Damit das nicht passiert, haben wir euch kurz aufgeschrieben, auf was ihr unbedingt achten solltet:

 

  1. Legt Ziele fest! Startet erstmal mit allem Groben und dann arbeitet euch in die Details rein. Müsst ihr an der Loyalität eurer Kunden arbeiten?
  2. Legt eure Zielgruppe fest! Arbeitet nicht nur mit eurer Statistik, sondern versucht Empathie anzuwenden und euch in die Personen hinein zu versetzen!
  3. Legt eure Plattformen fest! Macht nicht alles auf einmal. Findet heraus, welche Plattformen für euch Sinn machen und welche nicht.
  4. Strategien entwickeln! Macht euch Pläne, wann ihr was postet und versucht Beiträge aufeinander abzustimmen. Es ist wichtig eure Community aufzubauen, aber verliert dabei niemals eure Authentizität!
  5. Statistik. Lernt eure Statistik zu lesen und welche Zahlen euch Antworten auf welche Fragen geben. 

Die Vorteile von Sozialen Netzwerken

 

Für viele von euch wird das Investieren in Soziale Medien wahrscheinlich der springende Punkt sein, wenn es um den Kontakt mit euren Kunden geht. 

Soziale Medien steigern die Reichweite und Aufmerksamkeit von vielen Marken. Ungefähr 75% aller kleinen Unternehmen nutzen diese Netzwerke, um neue Kunden zu generieren. Weitere 30% Kunden haben sich mit der Aussage identifizieren können, dass sie neue Marken über z.B. Instagram oder Facebook  kennenlernen und dadurch auch wieder erkennen. 

 

Soziale Netzwerke helfen dir dabei deine Marke als wichtig zu etablieren. Deine Follower-Zahl und Aktivität auf deinem Profil, wird vielen Kunden zeigen, wie viel Wert du auf ihre Meinung und den Umgang mit der Öffentlichkeit legst und wie viele Kunden bereit sind bei dir zu kaufen. 

In ca. 60-65% aller Fälle suchen Kunden, die online nach einem Unternehmen suchen, schon auf den sozialen Medien und nicht mehr nur bei den Standard-Suchmaschinen. 

 

unsplash.com
unsplash.com

 

Wie ihr seht, ist es mittlerweile unumgänglich sich mit diesem Thema auseinander zu setzen. 

Für weitere Tipps und Erklärungen rund um das Thema schaut einfach mal in unserem Blog nach. Wir schreiben jeden Tag einen neuen Artikel!

 

Ich wünsche euch eine schöne Woche! Passt auf euch auf!

Anne

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

 Randy Morales

Büro Deutschland: Bessemerstr. 82, 10. OG Südturm, 12103 Berlin 

Büro Spanien: Calle Tren Arganda 8, 28032 Madrid

Tel.:  0174 1774488

E-Mail: buero@randy-morales.com