· 

Wie erstelle ich eine Instagram Story? (1/2)

Instagram Stories sind heutzutage eigentlich so gut wie jedem bekannt, denn ausgerollt wurde diese Funktion bereits im September 2016. Doch nicht jeder weiß, wie er diese Instagram Stories eigentlich für sich nutzen kann. Deshalb soll es in diesem Blogartikel nun darum gehen, wie man eigentlich Instagram Stories erstellt und welche Möglichkeiten sie mittlerweile bieten.

 

Doch was sind diese "Instagram Stories" überhaupt?

Instagram Stories bieten die Funktion, eine Slideshow von Fotos, Videos, Textinhalten und vielem mehr zu erstellen. Dabei erscheinen sie nicht im normalen Instagram-Feed, sondern darüber. Nach 24 Stunden verschwinden die Bilder der Slideshow dann automatisch. Es gibt inzwischen zahlreiche Sticker, Schriftzüge und Filter um die Stories zu bearbeiten, seit einer Weile auch Gesichts- und Geofilter (ähnlich wie bei Snapchat).

 

 

Und wie erstelle ich jetzt meine Instagram Story?

Zunächst einmal gibt es 3 Möglichkeiten um vom regulären Instagram Feed in den Bereich zur Erstellung und Bearbeitung der Instagram Stories zu gelangen. Entweder man wischt einfach nur einmal nach rechts oder man klickt auf das kleine Kamera-Symbol oben links in der Ecke. Wenn man gerade noch keine Bilder oder Videos in seiner Story hat, kann man auch auf das eigene Profilbild mit dem Plus oben links klicken. Befinden sich dort allerdings schon Posts, gelangt man direkt in die schon bestehende eigene Story.

 

Wir befinden uns nun also in dem Modus um eine Instagram Story zu erstellen. Es bieten sich einem nun verschiedene Optionen an. 

Entweder man nimmt einfach ein Foto auf. Diese simple Foto-Funktion heißt bei Instagram „Normal“ und ist als Grundfunktion voreingestellt, sobald man die App öffnet. Durch ein Tippen auf den Kreis in der Mitte wird ein Foto erstellt und anschließend angezeigt.

Zu einer anderen Funktionen gelangt man, indem man nach rechts oder links wischt.

 

  

Mit dem Modus "Live" kann man ein Live Video schalten, also einen Stream, in dem man aktuelle Ereignisse im Videoformat mit der Community teilen kann. Das Live-Video kann bis zu einer Stunde lang sein. Fans bekommen dann Push-Benachrichtigungen, sodass gewährleistet ist,  dass man auch Zuschauer im Live-Stream hat. Außerdem können die Fans den Live-Stream kommentieren, liken und auch mit eigenen Fotos beantworten. Mittlerweile ermöglicht es Instagram auch, dass Live-Videos 24 Stunden als Story gespeichert werden können.

 

Im Musik-Modus wählt man zunächst aus einer Liste Musiktitel aus oder sucht gezielt nach Titeln oder Künstlern. Anschließend wird ein Ausschnitt aus dem Musiktitel angespielt und man kann ein Foto dazu aufnehmen. Es ist auch möglich, im Textmodus reine Textinhalte in der Story zu teilen. Dabei können verschiedene Hintergrundfarben ausgewählt oder einen Fotohintergrund aufgenommen und anschließend ein Text verfasst werden. 

 

Auch die Boomerang-Funtkion ist mittlerweile sehr beliebt. Dieser Modus erstellt kurze GIF-artige Filme. Bei der Verwendung des Superzooms erstellt man ein Video bei dem an ein bestimmtes Motiv nah herangezoomt wird. Dabei stehen verschiedene dramatische bis verrückte Soundeffekte zur Verfügung.

 

Die Option "Fokus" bietet genau das was der Name sagt, wobei man zwischen verschiedenen Stilen wählen kann (z.B. Vintage). Im Rewind-Modus werden Videos nach der Aufnahme verarbeitet und rückwärts abgespielt. Um ein normales Video aufzunehmen, wählt man den Modus „Freihändig“ aus oder hält im Modus “Normal” den Kreis gedrückt anstatt auf ihn zu tippen. 

 

 

Nun haben wir hier einiges zu den verschiedenen Optionen beim Erstellen einer Instagram Story zusammengefasst. Nachdem man dann ein Foto oder Video erstellt hat, gibt es aber noch einige weitere Funktionen und Möglichkeiten, dieses noch kreativ zu bearbeiten und zu gestalten. Doch um die dafür von Instagram zur Verfügung gestellten Widgets soll es uns dann im nächsten Blogartikel gehen.

 

Viel Spaß beim Ausprobieren der verschiedenen Modi und bis zum nächsten Artikel!

 

Lea Steger

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

 Randy Morales

Büro Deutschland: Bessemerstr. 82, 10. OG Südturm, 12103 Berlin 

Büro Spanien: Calle Tren Arganda 8, 28032 Madrid

Tel.:  0174 1774488

E-Mail: buero@randy-morales.com