· 

Euer YouTube Ranking verbessern

 

YouTube ist die unumstritten erfolgreichste und meistbesuchte Video-Plattform der Welt. In einem Monat werden allein in Deutschland 34 Millionen Klicks gezählt.

Die Plattform, die 2006 von Google übernommen wurde, hat sich längst von einer „nur“ Video-Plattform zu einem starken, erfolgreichen und einflussreichen Social Media Netzwerk entwickelt. 

Wer in der heutigen Welt über die Sozialen Netzwerke Marketing betreibt, wird also kaum um YouTube herumkommen. 

Ganz im Stile von Google erfolgt auch bei YouTube das Ranking der Videos einem Algorithmus, der unterschiedliche Videos und Beiträge unterschiedlich stark gewichtet und so über die Sichtweite und den Erfolg des Kanals entscheidet.

 

Ich möchte für euch heute ein paar wichtige Punkte ansprechen, die für ein gutes Ranking wichtig sind und einen allgemeinen Überblick geben. 

 

unsplash.com
unsplash.com

 

Optimierung der Videos selbst

Der erste und wohl auch wichtigste Schritt ist erstmal das Video selbst so zu optimieren, dass es von selbst gut platziert wird - und das direkt beim Hochladen!

 

Das fängt z.B. schon beim Dateiname an. Achtet darauf, dass der Dateiname schon mind. ein wichtiges Keyword enthält, welches für YouTube tatsächlich relevant ist. 

Damit ihr solche relevanten Keywords finden könnt, gibt es zahlreiche Tools, u.a. auch eines direkt von Google, was sich Display Planner nennt. 

 

Der Titel des Videos sollte aussagekräftig sein und zum Klicken anregen. Gestaltet Titel nicht zu lang und bringt auch hier wieder gute Schlagwörter ein.

 

Auch die Beschreibung des Videos sollte in keiner Weise vernachlässigt werden. So könnt ihr neben der Zusammenfassung des Videos auch noch euren Kanal verlinken, Affiliate Marketing betreiben und mehr Traffic für euren Kanal generieren, indem ihr auch noch zu anderen relevanten Videos von euch weiterleitet. In dem kurzen Text zur Zusammenfassung des Videos sollten auch wieder aussagekräftige Keywords verwendet werden.

 

Nutzt Tags für eure Videos. Was bedeutet Tags? Mit Tags ordnet ihr eure Videos bestimmten Kategorien und Themenbereichen zu. Nutzt nur Tags, die auch wirklich zu euch passen. Hier gilt: zu viel kann definitiv Schaden anrichten!

 

Das Vorschaubild eures Videos, auch. Thumbnail genannt, ist das Bild, was als Titel angezeigt wird. Dieses sollte eine interessante Szene aus dem Video zeigen und zum Klicken anregen. Achtet darauf, dass es nicht zu überladen wirkt und man sofort erkennen kann, um was es geht. 

 

Die Qualität ist wichtig! Hochauflösende Videos ranken meist besser als Videos, die einfach nur mit dem Handy gefilmt sind. Gerade bei Tutorials oder Blogs ist es besonders wichtig, dass die Bilder klar und so realistisch wie möglich aussehen.

 

unsplash.com
unsplash.com

 

Optimierung eures Kanals

Einen Kanal zu erstellen ist erstmal keine wirklich schwierige Sache - ein paar Klicks und man ist so gut wie fertig. Um aber imRanking erfolgreich zu sein, muss man weit mehr tun, als ein paar Klicks zu tätigen und man sollte bereit sein zu lernen und sich immer wieder anzupassen.

 

Den Kanal zu pflegen ist wohl der wichtigste Punkt, wenn es zum Ranking kommt. Die Frequenz mit der ihr Videos hochladen sollte relativ kurz sein und vor allem regelmäßig. Lasst also nicht so viel Zeit verstreichen zwischen dem Hochladen von euren Videos.

 

Likes und Kommentare sind wichtig! Animiert eure Zuschauer*innen zu liken und zu kommentieren indem ihr z.B.  Fragen in den Videos stellt und auch selbst mit kommentiert und Kommentare liket! So steigt eure Reichweite!

 

Euer Kanal sollte so gestaltet sein, dass eure „Nische“, die ihr repräsentiert genau widergespiegelt wird. Nutzt einen individuellen Namen, der euch und das was ihr weitergeben wollt gut vermittelt und das gleiche gilt auch für euer Profilbild und euren Header.

 

unsplash.com
unsplash.com

 

Die Follower*innen entscheiden 

Selbst wenn ihr das alles einhaltet, aufwendige Videos mit den perfekten Titeln, Tags und Thumbnails erstellt, dann entscheiden letztendlich immer noch eure Fans, was mit eurem Kanal passiert. 

Hier ein Überblick über wichtige Faktoren:

 

1) Video-Aufrufe (Je mehr desto besser!)

 

2) Zuschauerbindung 

Habt ihr eher Stamm-Zuschauer (Optimum!) oder Leute, die zufällig klicken? Abonnieren sie euren Kanal oder verschwinden sie danach immer? 

 

3) Anzahl der Playlists, in denen ein Video vorhanden ist

Eure Videos können von anderen YouTuber*innen in empfohlen werden und in deren Playlists aufgenommen werden. Das ist eine rein freiwillige Aktion, steigert die Reichweite aber enorm, vor allem wenn diese Leute eure Zielgruppe ebenso ansprechen. 

 

4) Gefällt-Mir-Rate

Das Gleichgewicht zwischen Likes und Dislikes ist ebenso ausschlaggebend für das Ranking eurer Videos.

 

5) Anzahl der Kommentare, Shares und Einbettungen

 

6) Anzahl der Videos, die ein Video generiert

Ein einziges Video kann Einfluss auf die Like-Zahlen eures gesamten Kanals haben. Wenn eure Videos euch generell viele neue Follower*innen bringen, dann ist das ein gutes Zeichen an YouTube und eure Videos werden automatisch als „interessant und vorteilhaft“ befunden und dementsprechend besser gerankt. 

 


 

Im letzten Artikel habe ich über ein ähnliches Thema. geschrieben. Vielleicht wäre das auch was für euch? Schaut doch mal rein. 

 

Ich hoffe das kann euch etwas helfen eure YouTube-Kanäle noch erfolgreicher zu machen!

Viel Erfolg und wie immer: Habt noch eine schöne Woche!

Anne

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

 Randy Morales

Büro Deutschland: Bessemerstr. 82, 10. OG Südturm, 12103 Berlin 

Büro Spanien: Calle Tren Arganda 8, 28032 Madrid

Tel.:  0174 1774488

E-Mail: buero@randy-morales.com